Sonntag, 28. März 2010

Nochmal Torte..

...zum Geburtstag meiner Tochter.
Alles Hüftgold, aber sehr lecker hat es geschmeckt.
Nun ist erst mal Schluss mit Tortenklitschen ,
doch Ostern ist ja auch schon nächste Woche
und die Woche danach muss ich auf einer Konfirmation helfen.
Ich back eigentlich sehr gern,
aber jetzt ist erst mal genug.

Hoffentlich wird das Wetter in der nächsten Woche wieder besser,
ich möchte doch auch mal in meinen Garten.






Diese Stiefmütterchen habe ich letzte Woche gekauft
und sie warten noch aufs Auspflanzen.





Diesen kleinen Kerl haben wir im Apfelbaum entdeckt,
ist doch kein Marienkäfer????

So nun muss ich mal Prospekte wälzen,
waren heute Nachmittag in einer Bäderausstellung.
Am Dienstag kommt nun ein Vertreter und schaut sich unser Bad an.
Wir haben nur ein kleines Bad,
aber das muss nun unbedingt mal renoviert werden.
Mal sehen was er uns für Vorschläge machen kann...

Wünsche euch allen einen schönen Restsonntag
und einen guten Start in die neue Woche

Liebe grüße Christel


Donnerstag, 25. März 2010

Etwas für Hühner...



...aber auch Hähne trinken das gern.
Da meine Tochter morgen ihren 22. Geburtstag feiert,
und auch einige ihrer Freunde kommen,
habe ich auf ihren Wunsch - Gockelschnaps - gemacht!!!
Nicht das ihr nun denkt, ich will sie zum Alkohol verführen,
-ist kaum welcher drin-
aber er schmeckt einfach sehr gut .
Musste das Schnäpschen schon öfter für Feten machen.
Hier das Rezept für euch.
250 gr Vanille-Joghurt
250 ml Korn
250 ml Waldmeistersirup
2 P. Vanillezucker
250 ml Sahne (flüssig)
-ich schlage sie leicht an,wird das Schnäpschen cremiger-

Diesen Kranz habe ich mir gegönnt
und nun heißt er unsere Gäste willkommen.
Mir fällt gerade ein, ich hab auch noch ein Willkommen- Herz,
das bring ich morgen noch an.

Ein paar Fotos hab ich heute im Garten aufgenommen,
es war so schön heute und ich musste bäckern.
Aber am Nachmittag hab ich einen kleinen Spaziergang
mit meinem Mann gemacht,
das hat richtig gut getan...





Mit diesen Krokis möcht ich für heute Tschüss sagen
und wünsche euch einen schönen Abend...
Christel



Mittwoch, 24. März 2010

Romeo sagt Danke...

für die vielen lieben Genesungswünsche....
und was soll ich sagen - es hat geholfen -
DANKE DANKE DANKE
Ich bin so froh, dass die Blutuntersuchungen negativ waren!!!
Das Blut wurde auf FIP FeLV und FIV untersucht,
( Leukose und Katzenaids)
Der Tierarzt hielt diese Untersuchung für notwendig,
da das Fieber für eine normale Infektion eigentlich zu hoch war.
Da ich auch gern Gewissheit haben wollte,
habe ich natürlich zugestimmt
und heute Nachmittag haben wir dann das Ergebnis
telefonisch mitgeteilt bekommen.
Uns fiel ein Stein vom Herzen,
er hat nur eine Infektion,
nun hoffen wir dass, das Antibiotika hilft.
Zusätzlich bekommt er noch etwas gegen Fieber.
Wenn alles überstanden ist, geht es sofort zum Impfen.
Die Standartimpfungen hat er ja schon einige Zeit,
aber sicher ist sicher.
Romeo schläft im Moment viel,
aber bei Menschen sagt man ja auch -er schläft sich gesund-


Wenn er dann wach ist,
hat er schon wieder Unfug im Kopf.

Ich schau dann am Besten gar nicht hin,
bin ja so froh, dass er wieder gesund wird.

Und dann konnte ich heute auch meinen Mann
aus der REHA nach Hause holen.

Ich würde sagen...
...ein sehr schöner Tag...

Ich hoffe euer Tag war genauso gut :-)))

Bis bald, muss morgen wieder bäckern
meine Tochter hat ja am Freitag Geburtstag...

Liebe Grüße
Christel



Dienstag, 23. März 2010

Romeo ist krank...

heute Morgen wollte unser Romeo gar nicht aufstehen
Sonst ist er morgens meist der Erste und spätestens 6.30 Uhr
steht er vorm Bett und maunzt.
Heute ganz anders, David,mein Sohn,
musste schon um 5.30 Uhr zur Arbeit,
da ist er erst gar nicht aufgestanden und als Anna, meine Tochter,
einige Zeit später aufstand-auch keine Regung-.
Ich versuche Dienstags immer etwas länger zu schlafen,
komme erst gegen 1 Uhr von der Arbeit.
Romeo war dann mal ganz kurz draußen,
-er wollte-,war aber gleich wieder da und legte sich wieder schlafen.

Fressen und trinken wollte er auch nichts...
er fühlte sich sehr warm an.

Also bin ich gleich mit ihm zum Tierarzt,
damit er untersucht wird.

Er hat 41°C Fieber.
Nun haben sie ihm Blut abgenommen
um 3 verschiedene Untersuchungen zu machen.
Das Ergebniss bekommen wir dann morgen Nachmittag.
Als erste Maßnahme hat er ein Antibiothika
und eine fiebersenkende Spritze bekommen.

Doch der Tierarzt hat mir nicht so viel Hoffnung gemacht,
die letzte Katze in seiner Praxis mit so hohem Fieber
ist leider gestorben.
Ich hoffe unser Romeo überlebt das alles,
ich will ihn doch noch nicht wieder hergeben...

Das musste ich erst einmal loswerden,
ich hab auch keinen Draht heut noch etwas zu machen,
hatte so viel vor, doch das ist im Moment nicht mehr wichtig.

Bis später....
Christel



Samstag, 20. März 2010

Mir geht es gut...

....so würde ich das sagen,
wenn ich unser Romeo wär :-)))


...hier bin ich auf dem Weg nach draußen.
So oft es geht, will ich raus auf den Hof und in den Garten.
Auch in der Nachbarschaft kennt mich schon jeder,
ich besuche meine Nachbarn regelmäßig,
denn gute Nachbarschaft soll man ja pflegen.


Mmmh...
und hier gibt es wieder lecker Fresschen für mich.
Man erkennt hier auch sehr gut mein schönes Fell,
mein Frauchen sagt ich habe einen Schmetterling auf dem Rücken.
Könnt ihr ihn sehen...oben im Schulterbereich...

So und nach dem Essen,
muss ich mich erst mal wieder herrichten,
man weiß ja nie, wer einem begegnet
auf dem nächsten Spaziergang...
Es gibt hier tolle Miezen,
aber auch alte Schla.... sagt mein Frauchen
und ich soll mich gut umschauen
sonst gehts schon früher zum Tierarzt.
Ich weiß zwar nicht, was sie damit meint,
aber ich werd das trozdem mal beherzigen.
...ich versuch es jedenfalls...




Und nun will ich wieder raus,
satt und chic bin ich wieder...
oder was meint ihr???



Hier schlafe ich in aller Seelenruhe
und mein Frauchen sucht mich draußen...hi,hi
Bin eben schon mal reingehuscht,
Anna wollte weg und ich bin ganz schnell reingelaufen.
Hab mich aber nicht angemeldet,sondern bin gleich
ganz nach oben in Herrchens Büro
und hab es mir auf seinem Stuhl bequem gemacht.
Hier schlafe ich immer noch
und Frauchen schreibt für euch...






...so nun wünsche ich euch noch einen gemütlichen Abend
und einen schönen Sonntag
es grüßt euch ganz lieb
Romeo und sein Frauchen
Christel




Mittwoch, 17. März 2010

Die Sonne bringt es an den Tag...

...und darum musste ich unbedingt Fenster putzen.
Die Zimmerfenster sind ja kein Problem,
doch unser verglaster Balkon erfordert immer viel Zeit.
Bis im letzten Jahr hat das mein Mann übernommen,
er hat dann mit einer Leiter von außen gestanden und geputzt,
oder besser gesagt mit dem Hochdruckreiniger abgespritzt
und dann getrocknet.
So und nun ich ,
Leiter und Hochdruckreiniger, ne ne nichts für mich...
Also mach ich alles von innen,
ist zwar etwas komplizierter und zeitaufwendiger
(und gefährlicher -Absturzgefahr- 1. Stock)
aber ich habs geschafft.
Ich kann wieder Nachbars Haus sehen :-)))


Dann habe ich uns noch ein kleines Sitzeckchen geschaffen.
Da lässt es sich prima sitzen,
die Sonne (wenn sie denn mal scheint) wärmt
unseren verglasten Balkon schön auf,
sind meist um die 25°C.

Das Bild hab ich auch noch aufgehangen,
nachdem die grüne Farbe der Wand getrocknet war.
Ich kanns einfach nicht lassen, das Streichen meine ich...
die Wand war vorher orange.





Diese Beiden durften auch mal wieder aus dem Schrank
und haben einen Platz in der Fensterbank gefunden.

So und morgen, nachdem ich beim Frisör war,
werde ich meine Blumenkästen ein wenig bepflanzen.

Hoffe ihr hattet alle einen schönen Tag,
seid lieb gegrüßt...

Christel



Dienstag, 16. März 2010

Rezepte...

Milka Torte
6 Eigelb
100 g Zucker
100 g gemahlene Nüsse
100 g Milka Vollmilchschokolade
-im Wasserbad schmelzen-
einen Teig herstellen
6 Eiweiß steif schlagen
und unterheben.
In einer Springform 40 Minuten bei 175°C backen.
500 ml Sahne, 7 Eßl davon abnehmen
2 P. Vanillezucker
2 P. Sahnefestiger
Sahne steif schlagen und auf dem Boden verteilen.
100 g Milka Vollmilchschokolade
7 Eßl. Sahne
-im Wasserbad schmelzen-
vorsichtig auf der Sahne verteilen.
(Ich bestreiche den Boden mit Sahne ,
spritze einen Rand aus Sahnetupfen
und gebe das Milka-Sahnegemisch in die Mitte.)


Giotto Torte


150 g Margarine

150 g Zucker

4 Eier

200 g gemahlene Haselnüsse

50 g Mehl

1 TL Backpulver


daraus einen Rührteig herstellen,

in eine gefettete Springform geben

und 30-35 Minuten bei 175°C backen.


500 ml Sahne

3 P. Sahnefestiger

2 P. Giotto ca. 50 Stück


Sahne steif schlagen,

Giotto zerdrücken und unter die Sahne heben.

Auf dem Boden verteilen und mit Sahne und Giotto verzieren.



Da einige gern die Rezepte haben möchten,
habe ich sie für euch aufgeschrieben.
Sie sind eigentlich nicht aufwendig und ruck- zuck gebacken.
So nun wünsche ich euch viel Spaß beim Backen
und guten Appetit...
Viele liebe Grüße Christel

Samstag, 13. März 2010

Den Geburtstag meines Sohnes haben wir gestern gefeiert,
am 26. ist dann meine Tochter an der Reihe.
Da Beide noch zu Hause wohnen,
sorgt natürlich die Mama für Torte usw...
Ich mach das sehr gern....
und den Gästen hat es wieder mal geschmeckt...
haben sie jedenfalls gesagt :-)))
Hier zeige ich euch mal die Torten,
die ich gebacken habe.
Abends gab es dann Chilli con Carne,
auf Wunsch meines Sohnes...

Den Tisch hatte ich auch ein wenig dekoriert.
Hatte mir bei Bea "lovely-vintage" ein paar Dekoteilchen bestellt,
die musste ich doch gleich in meine Deko miteinbringen.
Das Herz und die Eier,
es gefällt mir alles super gut.... Danke Bea.
und das Beste an diesem Tag war,
dass ich meinen lieben Mann auf Wochenendurlaub
aus der REHA holen durfte.
Er schaut jetzt Sportschau und ich nutzte die Gelegenheit
euch zu schreiben.
Morgen Nachmittag bring ich ihn dann wieder
nach Bad Liebenstein.
Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende
seid alle ganz lieb gegrüßt
Christel

Mittwoch, 10. März 2010

Veränderungen



In unserer Küche hat sich der Essplatz ein wenig verändert.

Habe einen kleinen Tisch und zwei Stühle gestrichen.

Auch unser altes Regal musste daran glauben,

es war eigentlich schon lang ausgesondert

und hat die letzten Jahre in der Waschküche verbracht.






Das Regal hab ich natürlich etwas dekoriert,

alte Tassen -sind noch von der Oma meines Mannes-

Zuckerdose und Sahnekännchen haben auch schon einige Jahre hinter sich.

Das Sahnekännchen hab ich mit den Kinderbestecken meiner Zwei bestückt.







Uns so sieht es nun aus,

für uns Zwei (meist sind mein GG und ich allein)

genügend Platz.



Unser Wohnzimmer, bevor

ich ein wenig umgeräumt habe.





Den Wohnzimmerschrank habe ich ein wenig umdekoriert.

In diesem Teil war vorher ein kleines Weinregal,

-ich konnte es einfach nicht mehr sehen-

und der Wein ist im Keller besser aufgehoben.


Mir gefällt es so nun viel besser :-)))




Unsere Couch habe ich etwas verkleinert,


habe einfach das mittlere Teil herausgenommen.


Da wir leider kein Esszimmer haben,

haben wir den eigentlichen Küchentisch

nun ins Wohnzimmer gestellt.

So haben wir nun endlich auch mal für

unangemeldeten Besuch genügend Sitzgelegenheiten.


Das lag mir schon lang am Herzen,

fand es immer schrecklich keinen richtigen Platz

für lieben Besuch zu haben.


In unserer Küche war auch nur Platz für 4 Personen.









Die Stühle bekamen ein neues Kleidchen :-)))

und der Tisch ein wenig Deko.





So sieht es nun aus...

ich bin zufrieden mit meiner/unserer Arbeit.


Mein lieber Mann hat das Endergebniss noch nicht gesehen,

er ist zur Reha und kommt erst am 24. nach Hause.


Morgen heißt es jedoch wieder umräumen,

mein Sohnemann hat am Freitag Geburtstag

und da müssen wir noch ein paar Stühle mehr aufstellen.


Ich wünsche euch allen eine schöne Woche


bis bald


Christel